Arbeitsgruppe Prof. Dr. Barbara Schmidt

Telefon +49 (0) 941 - 944 6404
Telefax +49 (0) 941 - 944 6402
E-Mail barbara.schmidt@ukr.de

Das angeborene (native) Immunsystem ist die erste Verteidigungslinie gegen bakterielle und virale Infektionen. Innerhalb weniger Stunden kommt es zu einer Entzündungsreaktion, die wiederum das erworbene Immunsystem stimuliert. Die plasmazytoiden dendritischen Zellen (PDC), ein wichtiger Bestandteil der nativen Immunabwehr, wurden 1999 von zwei unabhängigen Arbeitsgruppen als Hauptproduzenten von Typ-I-Interferonen identifiziert. Obwohl PDC nur 0.5 % der peripheren mononukleären Zellen im Blut ausmachen, sind sie für die Koordination der Immunabwehr bei vielen viralen Infektionen essentiell. Auf der anderen Seite kann bei persistierenden Virusinfektionen eine chronische Immunaktivierung resultieren.

UNSERE PROJEKTE

Alle aktuellen Projekte unserer Arbeitsgruppe auf einen Blick:

Entwicklung neuer onkolytischer Herpesviren

Herpes simplex Virus Typ 1 (HSV-1) verursacht zytolytische Infektionen, die durch das Immunsystem kontrolliert werden. Abgeschwächte Herpesviren infizieren und zerstören … Weiterlesen Entwicklung neuer onkolytischer Herpesviren


Neue HIV-1 Restriktionsfaktoren

Plasmazytoide dendritische Zellen (PDC) können durch HIV-1 infiziert werden. Zelleigene (intrinsische) Faktoren verhindern jedoch eine produktive Virusinfektion. In einem Drittmittel-geförderten … Weiterlesen Neue HIV-1 Restriktionsfaktoren


Peptid-Mimetika in der HIV-1 Infektion

  Dr. med. Tamara Rügamer untersucht in einem Drittmittel-geförderten Projekt (ReForM A, Universitätsklinikum Regensburg, 1.11.2018-30.10.2019) mit Prof. Jutta Eichler, Pharmazeutische … Weiterlesen Peptid-Mimetika in der HIV-1 Infektion