Telefon +49 (0) 941 - 944 16440
Telefax +49 (0) 941 - 944 6402
E-Mail martin.ehrenschwender@ukr.de
Lebenslauf
Termine des Journal Club, Mittwoch 8:30 Uhr,  bitte hier klicken
Termine des Arbeitsgruppenseminars, Montag 9:15 Uhr, bitte hier klicken

Ehrenschwender Lab Logo red

Jede Zelle interagiert mit ihrem Umfeld und muss auf Veränderungen reagieren. Hierfür benötigen Zellen „Sensoren“, die feststellen, was sich um sie herum abspielt. Als „Sensoren“ dienen eine Vielzahl von Rezeptoren auf der Zelloberfläche, welche beispielsweise durch Bindung von Proteinen oder durch Kontakt zu anderen Zellen aktiviert werden. Durch die Weiterleitung dieser Signale ins Zellinnere können notwenige Anpassungen beispielweise im Stoffwechsel oder in der Produktion von Botenstoffen veranlasst werden.
Wir beschäftigen uns schwerpunktmäßig mit Mitgliedern der Tumor-Nekrose-Faktor Rezeptor Familie. Diese Gruppe umfasst mehr als 25 Rezeptor-Ligand-Systeme und spielt eine wichtige Rolle in entzündlichen Prozessen, Infektionsabwehr aber auch Tumorentstehung. Nachfolgend finden Sie eine detaillierte Beschreibung der einzelnen Projekte.

UNSERE PROJEKTE

Alle aktuellen Projekte unserer Arbeitsgruppe auf einen Blick:

Signaltransduktion des Todesrezeptors DR3

Death Receptor 3 (DR3) gehört zur Untergruppe der sog. “Todesrezeptoren” innerhalb der großen Familie der Tumor-Nekrose-Faktor (TNF)-Rezeptoren. DR3 wird vorwiegend … Weiterlesen Signaltransduktion des Todesrezeptors DR3


Einfluss der Tumorumgebung auf das Absterben von Tumorzellen

Neben den Tumorzellen selbst ist die direkte Umgebung eines Tumors, das sog. „Tumormilieu“, ein entscheidender Faktor für das Therapieansprechen. In … Weiterlesen Einfluss der Tumorumgebung auf das Absterben von Tumorzellen